Über Uns

Drei Mamas aus Hamburg die eins verbindet: die Liebe zum Sport. Wir wollen Angst und Sorgen vor CrossFit und Bewegung während und nach der Schwangerschaft nehmen und es wieder zu dem machen was es sein sollte: Spaß an  Bewegung und Aktivität!

 

Meike Tesca-Bardos

Wer ich bin: Zwei von den kleinen wunderbarsten Wesen auf der Welt rufen mich „Mama“. Außerdem bin ich CrossFit-Trainerin, zertifizierte Postnatal-Trainerin und Ernährungsberaterin. Ich schreibe und recherchiere passioniert Artikel und führe dafür Interviews mit Experten aus aller Welt.

Wie fing alles an: Mir war übel, ich fand mich nach „Black outs“ am Kühlschrank wieder und der Schwangerschaftstest gratulierte mir: schwanger! Als ehrgeizige Athletin machte ich einige Fehler beim Training – naja, sind wir ehrlich: Ich machte so ziemlich alles falsch. Ich begab mich also auf die Suche und betrat ein neues Wissensgebiet. Mir wurde klar, wie wenig fundiertes Wissen und ganzheitliche Fitnessprogramme es für Frauen rund um die Geburt gibt. Diese Erkenntnis, und natürlich meine Kinder, haben mich, mein Leben und meinen Beruf stark verändert. Ich recherchierte sehr viel und besuchte diverse Fortbildungen. Dann bekam ich die Chance, einen Artikel für die Jolie zu schreiben. Es folgten weitere Artikel für verschiedene Medien und ich begann damit, auch viele internationale Experten zum Thema Schwangerschaft und CrossFit zu befragen und so unglaublich viel Wissen und Einsichten zu erlangen.

Wie sieht es jetzt aus: Derzeit bin ich in Elternzeit und arbeite daran, mit Mintra und Chrissy eine Wissens- und Trainingsplattform für Mütter und zukünftige Mütter zu erstellen. Ich bin weiterhin in Kontakt und Austausch mit führenden Experten und bringe aktuellstes Wissen ein, um anderen Müttern beim Training und dem Mindset während der Schwangerschaft und danach zu helfen.

Warum habe ich mich für den Sport entschieden: Ich liebe CrossFit, Trainingswissenschaften und die Zeit der Schwangerschaft und Mutterschaft. Ich arbeite nun mit meiner Passion und kann mein Wissen und die Erfahrungen an andere weitergeben. Das erfüllt mich.

 

Christiane Ohlhoff

Wer bin ich: Mein Name ist Christiane Ohlhoff (32) und am 15.06.2016 bin ich zum ersten Mal Mama geworden.

Wie fing alles an: Eigentlich bin ich Speditionskauffrau in Elternzeit. Als ich mich entschied, meinen Trainerschein zu machen, waren meine Kollegen gleich Feuer und Flamme! Die ersten Kurse gab ich deshalb also in meiner Firma. Es war eine sehr schöne und intensive Zeit, in der ich eine Menge gelernt habe. Außerdem habe ich Stunden in einer CrossFit Box gegeben.

Wie sieht es jetzt aus: Jetzt bin ich in erster Linie Mama 😍 seit 2 Jahren habe ich meine eigene CrossFit Box, bin als CrossFit Coach aktiv, gebe Kurse für CrossFit Kids und bin Teammitglied bei Babies & Barbells!

Warum habe ich mich für den Sport entschieden: Ich liebe es, Menschen etwas beizubringen, das ihnen guttut!

 

Mintra Mattison

Wer ich bin: Mein Name ist Mintra und ich bin in erster Linie Mama und Familienmensch. Neben meiner Familie ist der Sport meine Leidenschaft. Ich liebe es, motivierte Athleten aller Art zu trainieren- ob im Personal Training oder im CrossFit Gym. Außerdem ist mir das eigene Training sehr wichtig: Ich versuche es, 3-4 x pro Woche, trotz aller Herausforderungen des Alltags, ins Training zu schaffen. Auch das Coachen ist bis heute, häufig in Begleitung meiner Tochter, ein fester Bestandteil meines Lebens!

Wie fing alles an:

Meine Karriere begann als Athletiktrainerin für Soldaten der U.S. Army. Kein leichter Job für eine Frau – doch ich fand darin meine Bestimmung. Nach mehreren Jahren beim U.S. Militär war es mein Ziel, den nächsten Schritt zu gehen und mit Profisportlern zu arbeiten. Das gelang mir von 2013 bis 2016 als Strength und Conditioning Coach der Eishockeyprofis der Hamburg Freezers. Zusätzlich arbeitete ich als Personal Trainerin und CrossFit Coach.

Anfang 2016 wurde ich schwanger und zum ersten Mal war ich mir unsicher, ob CrossFit der richtige Sport für mich ist.

Ich begann, mich mit dem Thema zu beschäftigen, las viel (wenn auch wenig vorhandene) Fachliteratur, sprach mit Ärzten, Hebammen, Müttern und hörte natürlich weiterhin auf mein Bauchgefühl.  Mit dieser Kombi aus persönlicher Erfahrung, Fachwissen sowie Expertenmeinungen bin ich sehr gut gefahren. Ich konnte bis drei Tage vor der Entbindung Sport machen. Klingt verrückt? Ist es aber nicht! Die Erfahrung hat gezeigt, dass es vielen Frauen, unabhängig von ihrer Sportart, ähnlich geht. Sie wollen sich fit halten, sind aber unsicher und wissen einfach nicht, was noch geht und was eventuell noch geht, aber nicht gut ist. Also habe ich 2016 Babies & Barbells (B&B) ins Leben gerufen, um genau diesen Frauen zu helfen!

Wie sieht es jetzt aus:

Mittlerweile ist unsere B&B-Familie gewachsen und wir  versuchen, unsere Philosophie gemeinsam in die Welt zu tragen. Ich bin nach wie vor selbstständig und arbeite an und mit unterschiedlichen Projekten und Firmen in der Sportbranche zusammen (u.a. HYROX und Mountain Tactical Institut). Bis heute findet man mich ich als Personal Trainerin, CrossFit- und Athletiktrainerin bei CrossFit HH.

Warum habe ich mich für den Sport entschieden: Er ist nun einmal ein fester Bestandteil von mir und meinem Leben und wird es immer sein. Sport bringt Menschen zusammen und macht sie fit, gesund und stark. Mein Anspruch als Coach ist es, zu helfen und zu unterstützen. Das ist das, was antreibt!

 

Photocredit: Ole Voss und Felix matthies